Ausstellungen

+++ PassionFilz +++ FrauenZimmer +++ Seele des Filz/Soul of Felt +++

Nicht erst seit der Entstehung meines ersten Porträtbuches „FilzFrauen“ (Maro-Verlag Augsburg 2010) fasziniert mich die Möglichkeit, mit TextilkünstlerInnen auf der ganzen Welt zusammen zu kommen, mit ihnen zu kommunizieren und Orte zu finden, unsere Arbeiten, unser Können und unsere Leidenschaft für das jeweils eigene Medium zu präsentieren.

Lebens-Themen, gesellschaftliche und politische Veränderungen, die Suche nach gemeinsamen oder eigenen Wurzeln, Inspirationen, Gedanken und Visionen sind es, die uns antreiben und einen. Soziale Medien eröffnen uns ganz neue Blicke auf die Werke von Kreativen weltweit, Verbindungen und Netzwerke werden geknüpft, Gewerke verschmelzen, wo früher getrennt. Impulse bringen „Metawinden“ gleich Neues hervor oder beleben Altes, vergessen Geglaubtes. Wertschätzung, Würdigung und Achtung von (Lebens-)Leistungen ermöglichen Wachstum und Entwicklung in einem ganz neuen Ausmaß.

2017

FrauenZimmer

Textile Kunst ist untrennbar mit Frauen verbunden und muss sich doch ihre Anerkennung in der Öffentlichkeit und Kunstwelt immer wieder erkämpfen. Sie eignet sich wie kaum eine andere, weibliche Lebensthemen, AnSichten und Frauenleben abzubilden – im wahrsten Sinne des Wortes zu verkörpern.

Textile Artefakte sind Speicher weiblicher Geschichten, Gesichter und Schicksale ganzer Generationen. Textilien umhüllen uns, sind uns zweite Haut oder Maske und Verwandlung, und ihre Herstellung gleicht sich auf allen Kontinenten dieser Erde. Doch textile Objekte, so vielschichtig wie ihre Schöpferinnen, spiegeln zugleich auch den Zeitgeist, werden zum Ausdruck politischer Bewegungen.

An der einmaligen Ausstellung im Herbst 2017 präsentierten in der Kunsthalle des JungenForumKunst Siegburg e.V 20 Filz- und Textilkünstlerinnen aus 6 Nationen ihre zum Teil sehr persönlichen Objekte und Installationen.

Britta Ankenbauer (D) ● Claudia Arndt (D) ● Dorie van Dijk (NL) ● Sibylle von Eschenlohr (D) ● Barbara Füreder (A) ● Kinga Huszti (HU) ● Gabriella Kovács (HU) ● Ariane Mariane (F) ● Merja Markkula (FIN) ● Gabi Mett (D) ● Kira Outembetova (NL) ● Beatriz Schaaf-Giesser (D/Ury) ● Charlotte Sehmisch (D) ● Bertina Slettenhaar (NL) ● Sandra Struck-Germann (D) ● Das Sündikat (D) ● Katharina Thomas (D) ● Karen Betty Tobias (D) ● Yvonne Zoberbier (D) ● Ricarda Aßmann (D)

 

Zur Bildergalerie Vernissage Frauenzimmer

 

 



2016

Seele des Filz – Künstlerische Arbeiten aus Russland und anderen osteuropäischen Ländern erstmals in Deutschland

Filz – Jahrtausende alter Werkstoff und globale Kulturbrücke. Objekte, Bekleidung und Gebrauchsgegenstände der neuen Wanderausstellung zeigten Elemente aus Tradition und Moderne. Nach dem internationalen Erfolgen der Wanderausstellung „PassionFilz“ fanden sich alte und neue Initiatorinnen und Initiatoren im September 2016 erneut zusammen und präsentierten wieder opulente Arbeiten.

Soziale Medien öffnen seit langem Fenster in die kreative/künstlerische Welt und zeigen, auf welch hohem Niveau Künstler/-innen und Kunsthandwerker/-innen auch aus Russland und angrenzenden Ländern das klassische Material Wolle zu immer aufregenderen Kompositionen verarbeiten. Durch klimatische Bedingungen sind Filzbekleidung und Schuhe bzw. Stiefel aus Schafswolle dort schon lange nicht nur im Alltag angekommen, sondern auch aus den Modenschauen großer Metropolen und den Kollektionen namhafter Designer/-innen nicht mehr wegzudenken. Dank der Kombination mit feinsten Fasern wie Kamel-, Alpaka-, Kaschmir- oder gar Yakhaar erobert Filz nun auch das Luxussegment.

Zugleich bietet Filz auch immer noch all die Attribute, die ihn so lange und so eng mit der Menschheit verknüpfen. Künstlerische Objekte, Schmuck und Installationen mit traditionellen Elementen in Form, Gestaltung und Mustergebung werden ebenso zu sehen sein, wie ihre Übersetzung in ein junges, modernes und zeitgenössisches Design.

Die Wanderausstellung “Seele Des Filz” zeigte erstmals in Europa Arbeiten von Filz-(Kunst)-schaffenden aus dem russischen Sprachraum. Erneut als Kooperationsprojekt mit dem JungenForumKunst Siegburg e.V. und der italienischen Firma DHG realisierten Ricarda Aßmann, Nina Demidova, Julia Struzh, Dorie van Dijk vom niederländischen Atelier Fiberfusing und Bertina Slettenhaar von Teatral diese Werkschau – weitere Stationen waren  Almere (Niederlande) und Prato (Italien).

2015

PassionFilz

Ein Buch und eine Ausstellung in drei EU-Ländern: PassionFilz zeigen und zeigten gedruckt und real, wie viel künstlerisches Potential in der ältesten Textiltechnik der Menschheit steckt.

Das internationale PassionFilz Orga-Team aus Deutschland, den Niederlanden und Italien zeigte eine beeindruckende Werkschau mit Arbeiten von mehr als 50 Mitwirkenden des im Oktober 2013 in drei Sprachen erschienen Bildbandes „PassionFilz“.
Ellen Bakker (NL)von Textiellink und Ricarda Aßmann aus Hennef, die beiden Herausgeberinnen des Buches „PassionFilz“, fanden in Maria von der Veen, Luc Last (meervilt!/NL), Gaia Gualtieri (DHG/I) und Andrea Noeske-Porada (Wiesbaden) kompetente und enthusiastische Organisationspartner. In Siegburg startete diese ungewöhnliche Werkschau und war im Jahresverlauf ebenfalls in Holland und Italien zu sehen.

 

Filzkunst auf höchstem Niveau

Kunstschaffende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum präsentierten ihre aktuellen Filzkunstarbeiten und ließen die Gäste teilhaben an ihrer Passion für dieses Jahrtausende alte Gewerk. Installationen, Objekte, Wandelemente, Interieur, Design, Bekleidung, Accessoires, Masken, Teppiche, Figuren und mehr zeigten die schier unendliche Vielfalt in der Gestaltung von Filz.

Dank der Unterstützung durch den Verein JungesForumKunst, der sich mit der Präsentation von Textilkunst auf Neuland begab, konnten zwischen dem 5.- und 21. Juni 2015 nicht nur Filzexponate auf einer Fläche von 1.000 qm gezeigt werden, auch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Workshops, Künstlerinnengesprächen, Lesung, Vortrag und mehr unter einem Dach wurden ermöglicht. Zur Vernissage zeigte die Gewandkünstlerin Heike Reul eine Inszenierung ihrer Roben, den Abschluss bildet Katharina Thomas mit einer Lesung aus ihrem Buch „Tapestry of Life“.

Stationen:
05. – 21. Juni 2015, JungesForumKunst – Siegburg – Deutschland
22. August – 3 Oktober 2015, Meervilt, Haarlem – Niederlande
06. November – 19. Dezember 2015, DHG, Prato – Italien